Kontaktdaten
Wir sind gerne für Sie da! Sie erreichen uns telefonisch unter 0049-911-521915-11 von Montag bis Freitag 08:00 - 18:00 Uhr oder über unser Kontaktformular.

Kategorie: Schriften

Schriften richtig kombinieren – Wir erklären, wie’s geht!

Das Kombinationsgeheimnis: Wie man Schriften mischt

Das Mischen von Schriften ist ein Fall für ganz viel Fingerspitzengefühl. Was in sich abgeschlossen noch klar und gelungen erscheint, kann durch die Kombination mit anderen Elementen völlig aus der Bahn geraten. Wir geben Ihnen ein paar Faustregeln an die Hand, damit Sie die gröbsten Fehler umschiffen können und Ihr Typo-Poster ein voller Erfolg wird. Und wenn das Gespür für Schriftmischungen in Fleisch und Blut übergegangen ist, kann man die Regeln durchbrechen und spannende Typografie entstehen lassen.

Die wichtigsten vier Do’s und Don’ts in Sachen Schriftenkombination haben wir Ihnen kurz und knackig in einem weiteren Blog-Beitrag zusammengestellt – wir wünschen viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!
Weiterlesen …

ID-Tutorial: Mikrotypografie für eine Visitenkarte in vier Schritten

Visitenkarten leben in der Regel von Text. Sie dienen einem knappen Informationsaustausch, nämlich Firma, Beruf, Erreichbarkeit. Hier wird nicht mit emotionalen Fotos und Weichzeichnern gearbeitet; hier gilt es, wenige Informationen gut und lesbar zu platzieren. Die Mikrotypografie, die Feinheiten in der Textgestaltung, sind hier das i-Tüpfelchen. Erst das korrekte Gliedern von Nummern und die richtige Anwendung von Strichen ermöglicht es, einen professionellen Eindruck mit der Karte zu hinterlassen.
Weiterlesen …

Dos and Don’ts in der Typografie

Gute Gestaltung und der gelungene Einsatz von Typografie entsteht nicht nur durch Kreativität, sondern auch durch die Beachtung einiger Regeln. Die wichtigsten Leitsätze, was man bei der Arbeit mit Schrift tun beziehungsweise lassen sollte, hat Ihnen PrintCarrier.com zusammengestellt.
Weiterlesen …

Typografisches Schmuckstück: Das Initial

Initial bedeutet „Anfang“, und als Bestandteil in der Typografie ist es ein geeignetes Gestaltungsmittel, um den Start eines neuen Kapitels oder Absatzes – beispielsweise in Magazinen – hervorzuheben. Dabei wird der Anfangsbuchstabe deutlich größer gesetzt und gerne auch in einer anderen Schrift oder Farbe ausgezeichnet. Während zu Zeiten Gutenbergs und der Erfindung des Buchdrucks das Initial häufig ein bis zu einer halben Seite großes Prachtstück war, sieht es heute deutlich weniger spektakulär aus, kann aber mit ein paar Tipps zu einer optisch gelungenen Auszeichnung werden.
Weiterlesen …

Die 10 besten Hipsterschriften – Teil 1

Hipsterschriften sind in aller Munde, auch wenn die Definition dafür, um was für Schriften es sich dabei genau handelt, ein eher breites Feld ist. In jedem Fall sind es ungewöhnliche Auszeichnungsschriften mit mehr oder weniger starkem Handschriftcharakter, die von einem leichten Retro-Hauch umweht werden. Damit Ihre Visitenkarten, Flyer oder Broschüren gelingen, haben wir die zehn Links zu den besten, kostenlosen Hipsterschriften für Sie zusammengestellt. Hier ist der erste Teil, den zweiten Teil finden sie hier.
Weiterlesen …

7 Merkmale in denen sich Schriften unterscheiden

7 Details, um eine Schrift zu analysieren

Lassen Sie uns nun genauer betrachten, wodurch sich die Schriftarten unterscheiden. Denn wenn Sie die Feinheiten einer Schriftart erkannt haben, dann sehen Sie, wodurch die verschiedenen Wirkungen entstehen, und wie Sie diese nutzen können.
Weiterlesen …

Schnappen Sie sich Ihre Schrift – Teil 2

Fonts für lau – wie Sie drankommen

Und was ist mit den ganzen kostenlosen Schriften? In der Tat gibt es inzwischen Webseiten mit Unmengen an kostenlosen Schriftarten, die sich herunterladen lassen. Während ich vor ein paar Jahren noch davor gewarnt habe diese zu verwenden, da sie qualitativ unbrauchbar waren, sind heute kostenlose Schriften im Angebot, die sich durchaus sehen lassen können.
Weiterlesen …

Schnappen Sie sich Ihre Schrift – Teil 1

Noch heute zu einer Schrift kommen: So funktioniert es

In Zeiten in denen noch mit Bleisatz gearbeitet wurde, war das Kopieren eine Schrift unmöglich. Man kaufte eine Schriftart in einem Schriftenhaus und erhielt den Setzkasten mit dem Bleilettern. Wohl kaum einer kam da auf die Idee, sich eben mal eine Schrift zu leihen, ganz zu schweigen vom Kopieren – eine lustige Vorstellung, wie Auszubildende kiloweise Bleilettern durch die Gegend tragen, um sie an die befreundete Druckerei oder den Grafiker auszuleihen.
Weiterlesen …

Mit diesen Tipps treffen Sie die richtige Schriftauswahl – Teil 2

Die weniger bekannten Zwänge bei der Schriftwahl

Die Wirkung ist aber nicht das einzige Kriterium, anhand dessen Sie Ihre Schriftarten auswählen. Auch die Schriftgröße übt einen gewissen Zwang bei der Wahl der Schriftart aus. Bestimmte Schriften lassen sich beispielsweise in kleinen Schriftgraden viel schlechter lesen als andere, in großen Schriftgraden wirken manche Schnitte sehr verloren, und andere fühlen sich dort erst richtig wohl. Auch wenn hier wieder jede Schriftart einzeln beurteilt werden sollte, können wir doch generell Folgendes festhalten: Weiterlesen …

Mit diesen Tipps treffen Sie die richtige Schriftauswahl – Teil 1

Haben Sie das Gefühl, sich entscheiden zu müssen?

In diesem Zusammenhang möchte ich auf die ewige Streitfrage zwischen Serifen- und serifenlosen Schriften hinweisen. So gibt es leidenschaftliche Verfechter der einen und der anderen Seite. Sie beschimpfen die jeweils andere Schriftart, als gefühllos, kalt und tot oder hoffnungslos veraltet. Ich denke nicht, dass Serifen oder keine Serifen als Streitfrage gehandelt werden sollte. Jede Schriftart hat ihren ganz eigenen Charakter und interessanterweise entwickeln sich bereits seit Jahren Schriften mit nur leichten Serifenansätzen – diese wirken elegant und sind gut zu lesen.
Weiterlesen …




Ihr Browser ist leider veraltet, oder sie haben Javascript deaktiviert!

Um die bestmögliche Darstellung unserer Seiten zu gewähren, empfehlen wir Ihnen ein Updates Ihres Internet-Browsers durchzuführen. Oder Javascript zu aktivieren.