Kontaktdaten
Wir sind gerne für Sie da! Sie erreichen uns telefonisch unter 0049-911-521915-11 von Montag bis Freitag 08:00 - 18:00 Uhr oder über unser Kontaktformular.

Kategorie: Specials

Pixel und Vektoren

Warum sieht so manches gedruckte Bild verpixelt oder unscharf aus? Und warum hat das Logo als EPS so eine kleine Dateigröße – kann ich es trotzdem auf ein Plakat drucken? PrintCarrier.com erklärt den Unterschied zwischen Pixel und Vektoren und verrät Ihnen, an welcher Stelle Sie welches Format verwenden sollten.
Weiterlesen …

Textausrichtung – Teil 4: Der Formsatz und der freie Satz

Wo beginnen die Textzeilen und wo enden Sie? Und welche Rolle spielt das überhaupt? Bei der Ausrichtung des Textes hat der Gestalter eine Menge Möglichkeiten, und abhängig von der gewählten Ausrichtung verändert der Text seine Lesbarkeit sowie auch seine Wirkung. Neben dem linksbündigen, dem rechtsbündigen und zentrierten Satz sowie dem Blocksatz sind der Formsatz sowie der freie Satz zwei weitere Arten, Textzeilen horizontal auszurichten. PrintCarrier.com stellt Ihnen im letzten Teil der Reihe zur Textausrichtung beide Varianten vor.
Weiterlesen …

Textausrichtung – Teil 3: Der rechtsbündige und zentrierte Satz

Es flattert links, es flattert rechts, es flattert links und rechts oder auch gar nicht? Die Textausrichtung ist eine relevante Entscheidung, die Sie als Grafiker treffen müssen und dürfen. Denn nur mit der richtigen Ausrichtung wird der Text besser oder schwerer lesbar. Im dritten Teil unserer Reihe zur Textausrichtung stellt Ihnen PrintCarrier.com die Eigenheiten, Vorzüge und Nachteile von rechtsbündigem und zentriertem Text vor. Teil 1 zum Blocksatz sowie Teil 2 zu linksbündigem Text sind ebenfalls sehr lesenswert!
Weiterlesen …

Textausrichtung – Teil 2: Der linksbündige Satz

Ob in einer Einladung, einer Visitenkarte oder in einem Magazin – die Ausrichtung von Text ist in der Software mit einem Klick erledigt. Doch wann drückt man welchen Knopf und wie können wir die Ausrichtung optimieren? Damit Ihr Text immer optimal lesbar ist, betrachten wir im zweiten Teil zur Textausrichtung den linksbündig ausgerichteten Text, seinen Einsatz und seine optimalen Einstellungen. Teil 1 zum Blocksatz finden Sie hier; Teil 3 zum rechtsbündigen und zentrierten Satz finden Sie hier.
Weiterlesen …

Textausrichtung – Teil 1: Der Blocksatz

Links, rechts oder gar mittig? Die besten Tipps zur Textausrichtung

Das Vokabular erinnert an die Politik, das Thema ist jedoch ein ganz anderes: die Ausrichtung von Textzeilen. Wer hier unentschlossen ist und nicht zur optimalen Ausrichtung greift, erschwert zum einen dem Betrachter das Lesen, zum zweiten erweckt er eventuell auch einen falschen Eindruck. Wir betrachten die gängigen Ausrichtungsmöglichkeiten von Texten und verraten Ihnen die Vor- und Nachteile. Im ersten Teil beschäftigen wir uns mit dem Blocksatz.
Weiterlesen …

Wiedererkennung in der werbenden Gestaltung

Gewohnheiten spielen nicht nur für Kinder und Ältere, sondern für jeden Menschen eine wichtige Rolle. Der Begriff ist bei vielen negativ besetzt, doch Gewohnheiten haben auch Vorteile – sie verleihen Sicherheit, ermöglichen ein schnelles Handeln und können als Basis für emotionale Ausgeglichenheit dienen. Genauso wie man Gewohntem schnell vertraut, verhält es sich mit dem Wiedererkannten.
Weiterlesen …

Das 1 x 1 der Magazingestaltung: Bilder – Teil 2

Das Gestalten von Magazinen unterliegt – wie die Gestaltung anderer Druckmedien – besonderen Regeln. In unserer Reihe zur Magazingestaltung haben wir bereits die Erstellung von Satzspiegeln, die Besonderheiten zur Lesbarkeit, die Arbeit mit dem Gestaltungsraster sowie die Textverwaltung betrachtet. Im vorliegenden ersten Teil beschäftigen wir uns mit dem Bildstil und der Bildauswahl; im zweiten Teil geht es um die Blickrichtung und die Bildverteilung auf der Seite.
Weiterlesen …

Das 1 x 1 der Magazingestaltung: Bilder – Teil 1

Druckerzeugnisse werden unter verschiedenen Bedingungen konsumiert und erfordern entsprechend unterschiedliche Gestaltungen. Auch Magazine müssen bestimmte Bedingungen erfüllen, um beim Leser optimal zu landen. In unserer Reihe zur Magazingestaltung haben wir bereits die Erstellung von Satzspiegeln, die Besonderheiten zur Lesbarkeit, die Arbeit mit dem Gestaltungsraster sowie die Textverwaltung betrachtet. Im vorliegenden ersten Teil beschäftigen wir uns mit dem Bildstil und der Bildauswahl; im zweiten Teil geht es um die Blickrichtung und die Bildverteilung auf der Seite.
Weiterlesen …

Schriften richtig kombinieren – Wir erklären, wie’s geht!

Das Kombinationsgeheimnis: Wie man Schriften mischt

Das Mischen von Schriften ist ein Fall für ganz viel Fingerspitzengefühl. Was in sich abgeschlossen noch klar und gelungen erscheint, kann durch die Kombination mit anderen Elementen völlig aus der Bahn geraten. Wir geben Ihnen ein paar Faustregeln an die Hand, damit Sie die gröbsten Fehler umschiffen können und Ihr Typo-Poster ein voller Erfolg wird. Und wenn das Gespür für Schriftmischungen in Fleisch und Blut übergegangen ist, kann man die Regeln durchbrechen und spannende Typografie entstehen lassen.

Die wichtigsten vier Do’s und Don’ts in Sachen Schriftenkombination haben wir Ihnen kurz und knackig in einem weiteren Blog-Beitrag zusammengestellt – wir wünschen viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren!
Weiterlesen …

ID-Tutorial: Mikrotypografie für eine Visitenkarte in vier Schritten

Visitenkarten leben in der Regel von Text. Sie dienen einem knappen Informationsaustausch, nämlich Firma, Beruf, Erreichbarkeit. Hier wird nicht mit emotionalen Fotos und Weichzeichnern gearbeitet; hier gilt es, wenige Informationen gut und lesbar zu platzieren. Die Mikrotypografie, die Feinheiten in der Textgestaltung, sind hier das i-Tüpfelchen. Erst das korrekte Gliedern von Nummern und die richtige Anwendung von Strichen ermöglicht es, einen professionellen Eindruck mit der Karte zu hinterlassen.
Weiterlesen …




Ihr Browser ist leider veraltet, oder sie haben Javascript deaktiviert!

Um die bestmögliche Darstellung unserer Seiten zu gewähren, empfehlen wir Ihnen ein Updates Ihres Internet-Browsers durchzuführen. Oder Javascript zu aktivieren.