Kontaktdaten
Wir sind gerne für Sie da! Sie erreichen uns telefonisch unter 0049-911-521915-11 von Montag bis Freitag 08:00 - 18:00 Uhr oder über unser Kontaktformular.

Beitrag

Die 5 besten Linktipps zur Frage: Mit oder ohne Serifen?


Eine Serifenlose oder eine Schrift mit Serifen – das ist die große Frage, die nicht nur seit Jahrhunderten die Typgrafen umtreibt, sondern auch jeden Gestalter tagtäglich aufs Neue, wenn es gilt, eine Visitenkarte, eine Website oder ein Magazin zu gestalten.

Klar ist, dass beide Schriftengruppen unterschiedliche Wirkungen haben. Aber sind diese Vorurteile bezüglich Ausstrahlung und vor allem bezüglich ihrer Lesbarkeit wirklich berechtigt? Sind die Serifenschriften tatsächlich weniger ermüdend zu lesen, weil sich das Auge an den Serifen besser orientiert? Printcarrier.com hat Ihnen die besten Artikel und Informationen zu dieser Streitfrage zusammengetragen – machen Sie sich ihr eigenes Serifen-Bild.

Urbanfonts

Anhand einer Infografik versucht urbanfonts, das Battel mit Unterschieden sowie Vor- und Nachteilen der beiden Schriftengruppen optisch ansprechend zu vermitteln. Sehenswert.

Visual hierarchy

Visual hierarchy informiert den Einsteiger mit den eigentlichen Unterschieden zwischen den Schriftgruppen und erklärt anschließend seine Meinung zur Streitfrage, das ganze in leicht verständlichem Englisch.

Fonts.com

Etwas mehr ins Detail geht der Artikel von fonts.com. Hier erklärt Ilene Strizver, welchen Einfluss Serifen in Printgestaltungen haben und bebildert auch ihre Argumente anschaulich.

Design shack

Carrie Cousins veröffentlicht auf Design Shack einen englischsprachigen Artikel zur Lesbarkeit von Serifenlosen und Serifenschriften. Anhand von Beispielen bringt sie uns näher, wie Unternehmen arbeiten, sich über ihre Serifen- und Serifenlosen definieren und was denn jetzt die richtige Wahl ist – und ob es überhaupt eine gibt.

Designtagebuch

Kino beziehungsweise mächtig interessant ist der Artikel von Martin Liebig im Designtagebuch. Hier wird genauer auf den Begriff Lesbarkeit eingegangen, und es wird klar, warum die Lesbarkeit nicht nur an der Schrift, sondern anhand vieler Faktoren definiert werden muss.

 

The following two tabs change content below.
Claudia Korthaus arbeitet seit ihrer Ausbildung zur Schriftsetzerin in verschiedenen Bereichen der Gestaltungsbranche. Sie ist als Autorin von Artikeln und Fachbüchern tätig, entwickelt grafische Konzepte und Redesigns für Unternehmen und unterrichtet Grafik, Gestaltung und Typografie. Seit 2016 erstellt sie für Printcarrier.com redaktionelle Inhalte.



Ihr Browser ist leider veraltet, oder sie haben Javascript deaktiviert!

Um die bestmögliche Darstellung unserer Seiten zu gewähren, empfehlen wir Ihnen ein Updates Ihres Internet-Browsers durchzuführen. Oder Javascript zu aktivieren.